Nicht einen Tag den deutschen Patrioten (12.09.15 HH)

Liebe Fans und Mitglieder des FC St. Pauli,

am 12.09.2015 wollen Neonazis und Hooligans unter dem Motto „Tag der
deutschen Patrioten“ durch die Hamburger Innenstadt marschieren. Nicht
mit uns!

Die Fanszene des FC Sankt Pauli steht für eine kompromisslose
antirassistische Grundhaltung. Eine menschenverachtende
Neonazi/Hool-Demonstration werden und können wir nicht einfach so hinnehmen.

Wir rufen daher alle Fans und Freunde unseres Vereins dazu auf, sich an
den Gegenaktivitäten gegen den geplanten rechten Aufmarsch am 12.
September zu beteiligen. Ebenfalls rufen wir alle Fanclubs und Gruppen
des FC St. Pauli dazu auf, im Vorfeld den Gegenaufruf vom „Hamburger
Bündnis gegen Rechts“ zu unterschreiben.
Bitte gebt uns bis zum 11.08. per Mail an die Adresse
„fcsp-gegen-rechts@gmx.de“ Bescheid, ob ihr den Bündnisaufruf
unterschreiben wollt. Geplant ist, dass der Aufruf beim Heimspiel gegen
Fürth am 16.08. in einer eigenen großen Auflage im Stadion verteilt
werden soll. Dieses soll eingebettet in Form eines Aktionstages
geschehen. Bitte werdet hierzu in Form von eigenen Bannern, Tapeten oder
ähnlichem selber aktiv.

Da wir hier den Aufruf des HBgR verbreiten, würden wir euch mit eurer
Unterschrift auch auf der offiziellen Unterstützerliste hinzufügen
(siehe hier: http://www.keine-stimme-den-nazis.org/). Solltet ihr nur
auf den Flyern im Stadion auftauchen wollen und nicht auf der
allgemeinen Unterstützerliste, dann schreibt dies kurz in der Mail dazu.

Zeigen wir gemeinsam klar und deutlich, dass für Rassismus bei uns kein
Platz ist – nicht auf den Straßen, nicht in den Kurven, nicht in den
Köpfen. Alerta!

Euer Ständiger Fanausschuss

Weiterlesen

8. Antira-Turnier vom 30.05 – 01.06.2014 in Hamburg

Vom 30.05. bis zum 01.06.2014 findet das 8. Antirassistische Einladungsturnier in Hamburg statt. Dieses Jahr gibt es eine besondere Premiere: das Turnier wird zum ersten Mal am Millerntor ausgetragen. Neben unserem Stadion werden der Fanladen, die Fanräume und das Clubheim feste Anlaufstellen sein. Eingeladen sind etwa 40 Teams aus 15 europäischen Ländern und aus Israel, von Leeds bis Minsk, von Kopenhagen bis Marseille.

Über die Jahre hat sich aus diesem Turnier heraus ein internationales Netzwerk mit Namen „Alerta!“ gegründet, das regelmäßige Vernetzungstreffen an den jeweiligen Standorten sowie gemeinsame Aktionen zum Thema Anti-Diskriminierung durchführt.

Neben dem sportlichen Teil des Turniers gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm: einem politischen Stadtteilrundgang, Workshops, Diskussionen und Vorträge zu folgenden Themen: Soziale Proteste und die Rolle der Fußballfans, Nazis in der Kurve, Repression, Sexismus & Homophobie und Flüchtlinge.

Kiezhelden sammeln für das Tuner  I  https://www.facebook.com/antirastpauli